Jodler 2012: DipplNeiger

Ein Bauernbursche aus Landl sang diesen Jodler mit kleinen Abweichungen im Jahre 1893 Josef Pommer (1845-1918) vor, der ihn in 444 Jodler und Juchezer aus Steiermark und dem steirisch-österreichischen Grenzgebiete, Wien 1902, Nr. 263 veröffentlichte. Das Steirische Volksliedwerk publizierte ihn in vorliegender Form in 123 Jodler und Juchzer, Graz 2011, S. 37.

Der "Text" bezieht sich auf Werkzeuge: ein "Neiger" ist ein Hand-Bohrer, ein "Dipplneiger" somit ein Dübelbohrer und ein "neiger Dippl" ein neuer Dübel.

 

Wir singen den Jodler mit einigen kleinen Abweichungen gegenüber der aufgeschriebenen Version - wir haben ihn uns "zurechtgesungen", wie die Steiner Gretl sagen würde.

 

Der Jodler auf der Rückseite eines Erzbergbräu-Bierdeckels ist auch in unserem Shop erhältlich.